Geld verdienen

Angesichts der ganzen Skandale, Ungereimtheiten und kuriosen Geldvermehrungsaktionen in denen Geld Geld verdienen soll und vor allem angesichts dessen, das die Blasen gerade alle platzen (werden),  vielleicht mal ein kurzer Gedanke dazu:

Jetzt schon und/oder aber in allernächster Zukunft wird es vollkommen egal sein was wir mit unserem (wie auch immer verdienten) Geld machen. Wir können noch so auf die caritative Pauke hauen und uns in entsprechenden Selbstdarstellungen versuchen hervorzuheben, letztlich wird es nur noch darauf ankommen wie wir unser Geld verdienen/verdient haben.

Mit aktuellem Gruss an die Herren Hoeneß, Winterkorn, Bezos und viele viele andere.

Big Business

Sie besitzen zwei Kühe.

Sie verkaufen eine und leasen sie zurück.

Sie gründen eine Aktiengesellschaft.

Sie zwingen die beiden Kühe, das mehrfache an Milch zu geben.

Sie wundern sich, als eine tot umfällt.

Sie geben eine Presseerklärung heraus, in der Sie erklären, Sie hätten Ihre Kosten um die Hälfte gesenkt !

Ihre Aktien steigen …

Bemerkenswert Herr Steinbrück

Peer Steinbrück am heutigen Tage nachdem die K-Frage in der SPD endlich geklärt ist:

„… wir wollen keine marktkonforme Demokratie, wir wollen einen demokratiekonformen Markt.“

Bitte Herr Steinbrück, dann setzen Sie das um, auch gegen den unsäglich dummen linken Flügel in Ihrer Partei !

Denn das parteipolitisches Rumgezerre muss doch endlich im Sinne unserer Bürger vorbei sein !

Denn für allein diesen, zu Frau Merkels Politikverhalten vollkommen konträren Gedankengang, ist Ihnen nach vielen Jahren meine Stimme wieder sicher !

Update: Lieber Herr Steinbrück, bitte bitte wechseln Sie die Partei ! Ich bin erschüttert. Nicht über Ihre Fettnäpfchen, die finde ich gar nicht so dramatisch. Weil im Kern haben Sie nach wie vor Recht mit dem was Sie sagen. Nur wie es ankommt bedarf vielleicht eines kleinen Schliffs für manchen Zeitgenossen. Aber das Rumgezerre mit Ihrem „Kollegen“, das trifft die Partei und leider auch Sie. Und da ich diese Partei dann mitwählen muss – nein danke. Aber es gibt ja mittlerweile Alternativen.

Und damit meine ich nicht die Grünen :-)

(Zum)Winkelzüge

Oh nein, was soll ich denn noch schreiben ?

Hab ich doch schon hier und hier und …

Es ist wirklich unfassbar, mit welcher Gier viele zu Werke gehen.

Leben diese Menschen den so schlecht in Deutschland, daß sie den Staat, von dem sie reichlich (!) partizipieren, auch noch um die Steuern bescheissen ?

Und wie heißt es so schön in den Medien – dieser Herr war erst der Anfang.

Wie gut das dafür jeder „kleine“ Bürger ordentlich geschröpft wird.

Sozusagen ausgleichende Gerechtigkeit ;-)