Phoenix – Las Vegas

Der Abschied von Marga faellt uns allen sehr schwer. Wie haben uns sehr wohl gefuehlt, es war wie daheim :-)

Doch nun geht es nach Las Vegas zu Elinor und Dick. Der Tag vergeht so mit fahren und schauen und staunen …

20120824-194707.jpg

Und hier sind wir auch noch ein paar Meilen lang gefahren – Rock ’n Roll :-)

20120824-194849.jpg

Und dann sind wir in Las Vegas, mitten in der Rush Hour.

20120824-195056.jpg

Monument Valley – Joerch’s Day

Zu viert sind wir von Phoenix Richtung Kayenta, Utha unterwegs um im Land der Navajo das Monument Valley zu sehen. Irgenwann erreichen wir auf dem Hgwy 160 den Grand Canyon National Park und bekommen einen Vorgeschmack auf das Schauspiel was uns erwartet. Da fang ich schon an zu schlucken … Aber richtig hart wird es nachdem wir im Hotel eingecheckt haben und nun die letzten 25 Meilen fahren. Hinter jeder Kurve wird es unglaublicher, da schnuert es mir schon die Kehle zusammen. Und da waren wir noch nicht mal mittendrin …

20120824-194007.jpg

20120824-194040.jpg

20120824-194116.jpg

Und jetzt kommt noch unser dreier gemeinsames Ziel – der Grand Canyon !

Phoenix – Jan’s Day

Heute war es endlich soweit – it was Schrottplatz Day !!

Gegen mittag in der groesseten Hitze, nearly 45 Grad C, kommen wir vier bei Desert Valley Auto Parts an. Wer nicht ganz informiert ist, diese Burschen haben einen riesigen Schrottplatz nur fuer Oldtimer und verkaufen die Teile in die ganze Welt. Ausserdem gibt es auf dem Sender D-Max ein Serie (Desert Car Kings) ueber sie. Daher kennt Jan das hier. Und da bot sich ein Besuch wohl an :-)

20120820-190202.jpg

Und nachdem wir schwitzend und stoehnend gut eine Stunde durch die Hitze gelaufen sind und Fotos gemacht haben und noch nebenbei von Jan durchgehend informiert worden sind, gab es fuers liebe Kind von der schlauen Marga (sie blieb naemlich im kuehlen Buero) noch ein Shirt und (!!) ein Foto mit Brian aus der Serie ! Cool Man :-)

20120820-190742.jpg

Und zu guter letzt hat der Jung sich noch diesen super coolen und auch hervorragenden Kopfhoerer gegoennt.

20120820-190957.jpg

Phoenix

Diesen Tag sind wir zu viert unterwegs. Und irgendwie ist der auch dem lieben Kind gewidmet. Der erste Besuch gilt wohl dem Harley Haendler

20120820-183913.jpg

doch dann geht es zum Indoor Speed, GoCart fahren fuer Jan, und anschliessend zum Dodge Dealer um mal ein Rohr aus der Naehe zu sehen. Trotz das wir (leider) nix kaufen werden wir toll behandelt ! Der Verkaeufer zeigt und Charger und Challenger und bittet (!) uns dann rein wo wir schoen gekuehlt (Klimaanlage) sogar in dem fettesten Dodge Challenger Platz nehmen duerfen. Wow !

20120820-184324.jpg

20120820-184146.jpg

Und einen Prospekt fuers liebe Kind wird auch noch gesucht und gefunden.

Und dann zeigt uns Marga mal die Auswuechse der amerikanischen Immobilienkrise.

20120820-184438.jpg

Hier war eine grosse Wohnstadt geplant, mit Mall’s, Schulen, Kirchen, Firedepartment und Unmengen an Wohnhaeusern. Die Stadtmauern haben Sie fertig, alles Strassen, eine Kirche, eine riesige Schule und tatsaechlich 25 bewohnte Haeuser ! Dann war Schluss. Und der ganze Kram blieb liegen in der Hoffnung, dass eines Tages …

Alles ist hier groesser, halt bigger faster more – der Aerger eben auch …

Goreta – Ventura – Phoenix

Frueh raus und das Hotel verlassen faellt etwas schwer :-) Wir waeren gern noch einen Tag geblieben aber den Preis den man hier aufruft lehnen wir laechelnd ab. Gier frisst Hirn :-)

Aber einen Abstecher nach Ventura ans Meer, den goennen wir uns noch. Incl. der von Anja entdeckten Haifischflossen. Und die waren nicht aus der Dose …

Dann noch etwas geradaus gefahren, an LA vorbei und dann „links“ :-).

20120820-185227.jpg

Danach kommt nur noch Wueste, fantastische Landschaften ! Mir kommt so langsam bei diesen Anblicken der Gedanke, dass dieses Land ohne seine brutale Besiedelung besser dran gewesen waere. Ebenso die Ureinwohner.

Und mitten in der Wueste bekommen wir dann ein weiteres Schauspiel geboten, Regen. Oder besser gesagt – es schuettet !! Unfassbar :-)

20120820-185649.jpg

So, bald sind wir dann in Phoenix, noch ein kurzes Telefonat, dreimal um die Ecke und dann steht Marga an der Strasse und erwartet uns :-) Oh welch schoenes und herzliches Wiedersehen fuer Sie und Anja – nach nahezu 27 Jahren ! Der Abend wurd lang :-)

Monterey – Goreta

Heute hat zuerst mal nix so funktioniert wie ich es haben wollte. Naemlich das fucking Internet. Nix mit Hotel buchen, auf gut Glueck sind wir dann mal los. Oh Gottfried, das ist ja genau mein Ding :-)

Und soll ich dem geneigten Leser mal was sagen ? Es war fucking gut so ;-)
Kommt spaeter dann … bei der Unterkunft.

Von Monetery gings dann wie gestern nur ueber den Highway 1 Richtung Santa Barbara. Schoen gemaechlich immer mit 45-55 mpH – wie soll ich mich nur wieder an deutsche Geschwindigkeiten gewoehnen. In max. einer Stunde liebst Du Autofahren hier, es ist so f….. entspannend. Du kommst halt nur „nie“ an :-)

Den schoensten und kurvigsten Streckenabschnitt hatten wir recht schnell – den „Big Sur“ ! So hab ich mir Amerika zum Teil vorgestellt, wunderschoen !! Gute 100 km nur Steilkueste, wilde romantische Landschaft. Wow !

Aber auch das Drumherum auf der Strasse – irre. Da hat doch glatt so ein Autoverleiher einen Sonderpreis fuer heute ausgeschrieben ! Genau fuer unseren Tag ! Und alles an Mustang’s und Camaro’s losgeschickt was in Californien aufzutreiben war. Und der Informationsbereitschaft des „lieben Kindes“ koennen wir jetzt aber auch jeden Typen samt Baujahr vorwaerts und rueckwaerts singen … :-)

Als der „Big Sur“, denn wir uns fahrtechnisch geteilt haben, dann zuende war kam Landschaft. Einfach nur Landschaft, karg, trocken, huegelig, teils bewaldet – ja, auch so waren meine Vorstellungen. Und wieder ein Wow !

Gelandet sind wir letztlich in Goreta, kurz vor Santa Barbara. Und haben uns fuer zwei Naechte ein Holiday Inn gegoennt, purer Luxus, denn Preis veraten wir nicht :-) Morgen ist Strandtag und Freitag geht es dann zu Anja’s Tanten in die Wuestenstaaten Arizona und Nevada.

Und hier noch ein Ausblick auf eine typische Strassenrandszene ( nee, kein Mustang :-) !)

20120815-225435.jpg

San Francisco – Monterey

So, gleich geht das Abenteuer Auto fahren in USA los !

Noch das Auto abholen, und dann mit einem Abstecher ueber die Mutter aller Bruecken …
Rest folgt spaeter ;-)

So, also – nach einer eher nachdenklichen Nacht (wegen Autofahren im Chaos) und einer Stunde anstehen (!) fuer ein Auto in Amerika (!) weil gerad alle um 10.00 Uhr ihr Auto abholen wollten musste wir dann mal unser Auto in der Garage mitten in SFO abholen. Und als wir so die Reihe abgingen sach ich noch zu Jan „oh lass den Jeep dort unser sein“. Und der Jeep war unser :-)

20120815-222356.jpg

Und die naechste Erkenntnis: im Chaos Autofahren ist in SFO ok, jeder nimmt a weng Ruecksicht und alles ist gut ! Taete uns auf unseren Strassen auch ganz gut …

Und dann sind wir zur Mutter aller Bruecken !
Die natuerlich im Nebel lag !

Aber egal, wow, wir sind ueber die Golden Gate Bridge gefahren :-)

Und hier das Bild des Tages:

20120815-222721.jpg

Der Rest des Weges nach Monterey war eigentlich eher unspektakulaer. Zumal das Auto nicht ueber einen USB Anschluss verfuegt, also nix mit Jimi Hendrix uebers iPhone :-( Schad, haette in Monterey zu gut gepasst. Dafuer haben die hier jede Menge Radiosender die nur Oldies spielen, passt halt auch.

San Francisco

Jetzt aber :-)

Aufwachen um 06.30, duschen und raus in die Stadt !

Hey, wir sind in San Francisco !

Kaum zu fassen, wir sitzen in einer Fruehstuecksbar, bekommen scrambled Eggs mit Toast, schauen in zig verschiedene Fernseher, Kaffee bis zum Abwinken und immer wieder schauen wir uns erstaunt an – wir sind in San Francisco :-)

Cable Car fahren geht, wenn wir so gut 1 Stunde warten. Also laufen wir mal so los, zum Apple Store :-), ueber Union Square Richtung Chinatown, grobe Richtung Lombard Street. Ein stetes Auf und Ab. Chinatown, hier war ich schon mal, dem Empfinden nach. Es riecht wie in Phnom Penh und fuehlt sich an wie Kathmandu :-)

Dann Lombard Street, Fishermans Wharf mit Blick auf Alcatraz, die Golden Gate liegt in den Wolken, Hard Rock Cafe incl. kleiner Shopping Tour, den Telegraph Hill hoch zum Coit Tower, zwischendurch mal einen Kaffee, durch Chinatown langsam wieder zurueck, nochmal hoch zum Union Square und dann heim, wir wollen dann noch was essen gehen.

Wollen wir, aber nach 10 Stunden zu Fuss durch San Francisco geht nix mehr …
Ich mach per Internet noch fix ein Zimmer in Monterey klar, vollkommen platt haengen wir drei jetzt so in den Seilen, dass wir einfach einpennen, darum sind wir um 05.00 Uhr auch wieder fit und ich blogge mal vor dem Duschen :-)

Und hier noch mein Bild des Tages

20120814-061740.jpg

San Francisco

Manche Fluege dauern einfach zu lang !

Ich kann nicht sagen, dass wir entspannt in SFO angekommen sind. Wenig Schlaf, einigermassen viel Fluglaerm und ab London das ganze dann gute 10 Stunden.

Aber dann waren wir da – in San Francisco :-)
Wow !

Per Taxi zum Hotel, Hotel gut, Umgebung nicht sehr schoen. Viele Obdachlose, sehr viele !

Das Land der (un)begrenzten Moeglichkeiten, na ja ….

Wir sind dann losgelaufen, Richtung Downtown, und haben spaeter noch in einem Indischen Restaurant was gegessen.

Und dann schlafen, sch…. Jetlag.