Zensur, China, Olympia …

Nach den heute und auch aus den letzten Tagen erscheinenden Nachrichten aus China habe ich soeben, in Einklang mit den Volksvertretern mir in der großen Halle des Volkes in meinem stillen Kämmerlein im Namen des Volkes in meinem Namen beschlossen:

Ich unterwerfe mich meiner freiwilligen Zensur.

Der Fernseher bleibt ab dem 08.08.2008 aus !

Zumindest was die unfreien, dauerzensierten sogenannten „Olympischen Spiele“ angeht. 

Da les ich doch lieber im Internet Blogs und schimpfe laut und leise vor mich hin :-)

 

Ach so, erinnert sich noch jemand an Tibet ?

Rumgeeier

Wer hatte den das Vergnügen am Samstag Abend im „Aktuellen Sportstudio“ das Rumgeeier der Athletensprecherin Claudia Bokel und dem UN-Sonderbeauftragte für Sport, Willi Lemke bezüglich der Olympischen Spiele in Bejiing zu verfolgen ??

Himmel – bloß nichts sagen, nur ausweichende Antworten, verdeckt hinter der Olympischen Charta, „aber vielleicht …, und man könnte unter Umständen …, und wir armen Athleten…, und wir sind doch nicht für´s politische da …, und wir bekommen in den nächsten Tagen Bescheid (über was denn, dass sie überhaupt reden dürfen ?)“ und so weiter und so weiter.

Also zumindest von Herrn Lemke hab ich mehr erwartet. Und wer sich zur Athletensprecherin küren läßt, muss auch in der Lage sein mal ein Statement zum besten zu geben.
Und wenn´s ein persönliches ist. Sonst reissen doch auch Jann und allemann den Mund auf.

Aber da geht allen wohl eher der A… auf Grundeis.

Schade !

Protest

Das war´s heute morgen !

Der erste vernünftige, friedfertige und zugleich spektakuläre Protest während des Fackellaufs zu den Spielen in Bejiing gegen die Annektierung und Unterdrückung Tibets.

Die Bilder von den Wahnsinnigen :-), die da die Golden Gate Bridge hochkletterten und die Banner entrollten, kann man ja überall sehen.

Vor euch hab ich Respekt !
(Allein schon des Kletterns wegen :-) !)

Nicht vor den Idioten, die die Fackelläufer quasi angreifen. Die Läufer können gar nichts dafür (sagt man doch so, oder ?) ! Und dererlei Aktionen sind so was von kontraproduktiv, Gottfried wo haben manche Menschen ihre Gedanken ?

Und ich hoffe immer noch auf mehr friedfertige Demonstrationen, auch während der Spiele.

Die sowieso stattfinden werden.
Weil zuviel Geld im Spiel ist.

Man darf sich aber geflissentlich mal die Frage stellen, was denn wohl passierte, wenn´s nicht China sondern Venezuela wäre. Unter vergleichbaren Bedingungen. Trotz der paar Liter Öl ! Ob da noch die Spiele stattfänden. Oder fix in was weiss ich wo ?

Jetzt laufen Sie …

… mit der Fackel des Friedens, der Jugend, des olympischen Gedanken.

Und keiner hält sie auf !

Wie immer korrumpiert Macht und Geld die Systeme.

Aber das kenne ich ja inzwischen – selbst im kleinen  und Verborgenen.

Übrigens, mit dem Thema beschäftigen sich inzwischen eine ganze Menge Blogs und Menschen, das neuste was ich da gefunden habe ist das

China-Watchblog.

Träume

Chomolungma läßt die chinesischen Fackelträger und Bergsteiger nicht mit den Fackeln auf den Gipfel kommen. Heftige Winde und Wetterwechsel zwingen zum Umkehren.

Die „hohen“ Politiker reisen, wie unser Bundespräsident, erst gar nicht zur Eröffnungs- und Abschlussfeier.

Die Olympischen Spiele werden nicht von den Staaten sondern von den Sportlern boykotiert.

Die, die dann doch teilnehmen, laufen bei der Eröffnungsfeier ein – mit schwarzen Binden und Tibetflaggen unter der eigenen Fahne !

Bei jeder Medaillienverleihung werden schwarze Binden getragen und die Hände zum traditionellen Tibetischen Grusse „Tashi Delek“ gefaltet.

Kein Sportler und Reporter läßt seinen Unmut unterdrücken und berichtet life in alle Welt hinaus.

Tibet und Burma und all die anderen Staaten und Völker vereinigen sich im Kampf gegen die Unterdrückung und werden frei sein.

Alle Menschen haben sich lieb !

Und die Erde ist eine Scheibe …

Beijing 2008

Wer erinnert sich eigentlich noch an die Aktion „One Blogpost for Burma“ ?

Ich hab es immer noch links mit dem Banner verlinkt.

Wer nun dort mal schauen möchte, wird ein interessantes Banner zum Thema Olympia und Burma finden.

Aber das gilt gerade aktuell genauso für Tibet.

Also wer mag, mal hier unter www.free-burma.org anklicken !