Jane Live

Manchmal ist so ein LastFM Account ja doch eine tolle Sache :-)

Da bin ich gestern nämlich auf folgendes Konzertereigniss gestossen :


51QFQ2QukkL._SS500_

O.k. 2009 nicht 89 :-)

Der geneigte Leser erinnert sich bereits vergnüglich über meine Reaktion bei der Zuendkerze, zum Nachlesen gerne nochmal hier:

Der Tag klang dann bei einer gemeinsamen Grillung aus, ein buntes Völkchen auf einem schönen Platz bei guter Musik ( der DJ spielte sogar Stücke von Jane – kennt die überhaupt noch einer :-) ? ) und der Herr B. und ich haben sofort beschlossen ….

So, und nun werden wir den „heiligen Mittwoch“ mal wieder zum Konzertabend umfunktionieren.
( Und trotzdem nicht verpassen wenn Bayern M. aus dem Pokal fliegen sollte :-) !)

Alte Männer und ihre Musikerinnerungen :-)))

Bericht folgt ….
(Update)
Jane am gestrigen Abend im Steinbruch zu Duisburg. Kleiner Saal, knapp 250 – 300 Leute und wir waren nicht die ältesten :-) !! Ein gutes Gefühl, mal so nebenbei bemerkt !

Die Musik, die war solange gut, wie nur das Keyboard und die Guitarren loslegten. In dem Moment wo der Bassmann anfing zu singen war das Stück kaputt :-(

Wir haben uns das eine Stunde lang angesehen und angehört, sind aus dem Saal dann in die Kneipe rüber gewechselt und haben lieber ein Bier getrunken. Trotzdem war es schön mal wieder, wie in „alten Tagen“, in Dauersolis und Klangwolken zu baden ;-))

Alright



Reamonn on Stage, originally uploaded by joerg.liebe.

Yeah, it was alright :-)

Das schwarzhaarige Mädchen und ich waren soeben beim WDR 200 Event in Oberhausen.

Nette kleine Party, ca. 500 Leute, Steffi Neu hat das ganze Teil moderiert, mit Ihrer unverkennlichen Niederrheinklappe, hervorragend (!), Pink Floyd hat mit „Wish you were here“ den 1. Platz abgeräumt, alles war toll.

Ja Herr Cozmic, dein Supertramp Album war auch vertreten, mein Stones Album auch – alles bestens :-)

Und dann kamen Reamonn !!

Vor kleinem Publikum, es war gigantisch. Vom ersten Ton an haben die da auf der Bühne abgeräumt als wenn es kein Morgen mehr gibt. So hart und klar hab ich das von den Herren noch nie gehört. Wer die letzte Livescheibe kennt, wäre wie ich sehr erstaunt gewesen.

Ach war´s schön, seufz !

Und selbst das von mir so geliebte „Alright“ kam super straight rüber. Das Publikum mit einbezogen, das Schlagzeug gab den Weg vor, da kam Freude auf :-)