Horst Köhler

Nun ist das Rennen um Horst Köhlers zweite Amtszeit eröffnet.

Das wird sicher spannend !

Denn nachdem Frau Merkel sich mit diesem doch sehr politischen
Bundespräsidenten wohl ein ziemliches Ei ins Nest gelegt hat, ist man jetzt wohl sichtlich bemüht, Ruhe ins selbige einkehren zu lassen.

Ich jedenfalls hoffe dass genau das nicht passiert !

Der Herr Köhler ist nämlich einsame Spitze. Endlich mal einer, der seine Unterschrift auch bei entsprechender Überzeugung verweigert. Das ist Zivilcourage, unser Land und unsere Landsleute können viel von Ihm lernen !

Das konnten wir seit dem unvergessenen Richard von Weizäcker meines Erachtens von allen. Roman Herzog war mindestens ebenso interlektuell wie sein Vorgänger, auch sprach er deutliche Worte. Johannes Rau verkörperte eine sehr menschlich, ehrliche Variante seines Amtes und Horst Köhler spricht gerade für sich.

Solche Männer und Frauen brauchen wir dringend, abseits aller Parteikalkül und Machtspielchen, fern ab von jeglichem Anbeten des Goldenen Kalbes das da heißt „Aktionär“ – sattelfest und geradlinig.

Danke fürs Vorbild Herr Köhler !!

3 Gedanken zu “Horst Köhler

  1. Da gedenkt also jemand aus unserer BRD eine diktatorisch geführte Bananenrepublik zu machen.
    Das Amt des Bundesprädidenten ist in der Verfassung ganz klar definiert
    und er hat sich aus dem politischen Tagesgeschehen gefälligst rauszuhalten.
    Da können wir unsere demokratisch gewählten Volksvertreter im Bund,
    Land und in den Kommunen direkt abschaffen, da deren Beschlüsse einzig
    und allein vom moralischen und sozial abgewogenen Meinungsbild unseres
    heroischen Bundespräsidenten abhängig wären.
    Das ist Diktatur im höchsten Sinne und widersprüchlich zu jedem Demokratieverständnis unserer westlichen Zivilisation.

    Ludger

    ————————————–

    So so … :-) der Autor

  2. Hierzu einige Anmerkungen des Autors.

    Der Vorwurf der „politische Ahnungslosigkeit und Ignoranz“ beruht in diesem Falle natürlich auf der megaschwarzen Gesinnung des Kommentators, welcher aufgrund eben dieser den Text anscheinend nur überflogen, jedoch nicht in Ruhe gelesen hat.

    Denn ich habe hier weniger die politische Richtung als mehr die menschlich-soziale des Bundespräsidenten hervorgehoben – denn, wie richtig erwähnt, Amt und Aufgaben sind definiert !
    Dazu gehört es aber nun mal auch die Unterschrift zu setzen oder zu verweigern. (Auch wenn das eben mal nicht ins Bild und Kalkül einiger Zeitgenossen paßt :-) )

  3. Da kann mal wieder wieder sehen mit welcher Ignoranz und politischer Anungslosigkeit einige Blogger und im speziellen der Blogger Joerch gesegnet sind.
    Das Amt und die Aufgaben des Bundespräsidenten sind in der Verfassung
    der BRD ganz klar definiert.
    Wenn man hiervon keine Ahnung hat, so sollte man sich seine bissigen und einzig und allein politisch motivierten Kommentare lieber sparen.

    Ludger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*