Die Jobs – Keynote

Gestern Abend war der Godfather of Apple wieder in seinem Element.

Es war Apple Time, die Keynote von his Godness Steve Jobs war per Liveticker im Netz zu verfolgen.

Und für mich das erste Mal, der Rechner stand beim Hausfrauenabend (spülen, waschen, putzen) neben mir, denn verpassen wollte ich nichts. Gespannt wartete ich und große Teile der vollkommen bescheurten Macusergemeinde auf die Worte und Ankündigungen des Herrn Jobs. Da waren so Fragen im Raum wie die nach dem neuen iPhone – kommt es oder nicht und wenn ja wie und wann und wie teuer -, welche Generation Rechner und Chips erwartet uns, wie und wann genau wird das neue Betriebssystem Leopard kommen und Windows Vista einmachen und so weiter und so heiter. Gerüchte gab es ja in den letzten Wochen mehr als satt, also …

Und dann kam er, und die Keynote geriet zu einer Performance über das neue iPhone !

Worte und technische Features wabberten wie Klangwolken durch den Raum ins Netz, das Staunen des gemeinen Mac Freundes wurde immer größer (übrigens auch beim zu erwartenden Preis) und irgendwie zeichneten sich am fernen Horizont gar wundersame Neuerungen ab.

Ein simpeles Telefon ist das nun wirklich (leider?) nicht. Neben Mp3 Spieler, eMail und mobilem Internet erregt es für mich vorwiegend durch die neue Benutzerführung (Touchscreen) Aufsehen. Wer weiss wieviel neue Patente hier wieder verbaut wurden, dieses Gerät ist wohl die vollkommen neue Definition eines Mobiltelefons, eher eines mobilen Alleskönners.

Also, auch wenn ich erst unangenehm berührt war (ob des Preises), ich fang schon mal an zu sparen, glaube ich – nein, weiß ich :-)

Ist ja bis Ende 2007 noch ein bischen Zeit !

Von den neuen Rechnern, von Leopard und anderen Schmanckerln übrigens KEIN Wort, nicht gerade toll, da hätte ich gerne mehr zu gehört – andere wohl auch. Na ja, das Netz und auch die Börse spielen gerade verrückt, zumindest das hat Herr Jobs mal wieder bravorös hingekriegt !

iPhone Vorstellung hier , great Job Mr. Jobs !!
iPhone Feartures hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*